Vorstellung Herzenssache in der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung in Mühldorf am Inn

Unsere Biene Andrea berichtet.
Am Donnerstag, den 17. Mai 2018 machte ich mich auf nach Mühldorf/ Oberbayern in die
Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung.
Frau Jonischkeit und Frau Grandek, die Lehrkräfte für das Fach „Textiles Gestalten“ hatten
mich eingeladen, um den Schülern der 10., 11., und 12. Klassen die im Fach Textiles
Gestalten unterrichtet werden, unsre Arbeit und unsren Verein vorzustellen.

Der Hintergrund dieser Vorstellung war, das die beiden Damen mit den Schülern spätestens
im nächsten Schuljahr ab September, immer wieder einmal im Unterricht für unsere
Herzenssache kleine Mützchen und Co nähen wollen, die uns dann übergeben werden
Aus diesem Grund hatte ich heute auch ein Stoffrestepaket dabei für den Start dieser Aktion.
Und so stand ich heute vor ca. 80 Schülern und stellte unseren Verein vor.
Meine beiden Reborn Puppen hatte ich mitgenommen, Bilder, Zeitungsartikel, Fertig
genähtes / gestricktes/ gehäkeltes/ gebasteltes sowie einen Klamotten- Größenvergleich Gr,
36 mit der gebräuchlichen Babygröße Gr 56.
Die Schüler haben super mitgemacht und am Ende auch noch gute Fragen gestellt wie:
– wo werden die Sachen gewaschen, machen das die Eltern?
– wie kommt eigentlich so eine Mütze von dem Näher in die Klinik?
– gibt es viele Frühchen?
Es meldete sich auch ein Mädchen, das uns erzählte das sie selbst ein 600g Frühchen war
-> was natürlich beeindruckend war, wenn man die kleinen Kleidungsstücke dazu sieht.
Wir haben auch darüber gesprochen das man beim Nähen ein paar Dinge beachten muss,
Stichwort: langsam nähen, keine losen Fäden, etc
Die Schüler/innen scharren schon mit den Hufen und würden am liebsten direkt los legen
Ich bin gespannt, was für tolle Werke rausgekommen sind, wenn ich das nächste Mal in der
Schule eingeladen bin um dann Fertiges abzuholen
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Berufsfachschule für die tolle Unterstützung!