Evangelisches Krankenhaus Oberhausen (EKO)

Unsere Roswitha und ihr Mann überbrachten Schwester Susanne Pecl und Stationsleitung Sabine Gräff von der Station F2 im evangelischen Krankenhaus Oberhausen (EKO) ein Nachschubpaket und erfuhren dabei, wie sehr die Eltern sich darüber freuen, wenn sie das erste Mal ihre kleinen Mäuse komplett angezogen sehen.

Die schönen bunten Strampler und Bodys erzeugen bei Eltern und Schwestern gleich ein Gefühl von „ Du bist groß“, auch wenn sie noch so klein sind.
Voller Freude wurde nach und nach alles Mitgebrachte ausgepackt. „Als wir voller Begeisterung die Kuscheldecken ausgepackt hatten, konnte Schwester Susanne nicht anders, sie holte sich sofort einen ‚kleinen Kämpfer‘, der mit 500 g als Zwilling geboren wurde und jetzt mit 2500 g kurz vor seiner Entlassung stand und hüllte ihn in die Decke. Der Bruder durfte schon ein paar Tage vorher nach Hause.“
„Ein wirklich schönes Bild, immer wieder zu sehen, mit welcher Dankbarkeit die genähten Sachen angenommen werden und wie wichtig Eure Hilfe ist.
Danke im Namen der Klinik Oberhausen an alle fleißigen Helfer, die das Projekt Herzenssache egal auf welcher Art und Weise unterstützen.“